Skip to main content

Gasgriller kaufen 2020 – Welcher passt zu meinen Bedürfnissen?

Wenn die Grillsaison beginnt, gibt es für viele Menschen kaum etwas Schöneres, als viel Zeit im Freien zu verbringen: Gemeinsam mit Freunden und der Familie im Garten oder auf der Terrasse zu grillen und leckere Steaks, Würstchen oder Fisch zu genießen, gehört für viele einfach zum Sommer. Dafür muss jedoch erst einmal der richtige Grill gefunden werden. Immer mehr Menschen entscheiden sich aus verschiedenen Gründen für Gasgrills als lohnenswerte Alternative zum klassischen Holzkohlegrill. Wir stellen vor, auf welche Aspekte es beim Gasgrill kaufen ankommt und woran Sie einen guten Gasgrill erkennen.

Die besten Gasgriller im Vergleich – Oktober 2020

12345
Enders Kansas Pro 4 Testsieger Landmann Rexon 4.1 Tepro Manhattan Napoleon Triumph 410 Weber Spirit E 320
ModellEnders Kansas Pro 4Landmann Rexon 4.1Tepro ManhattanNapoleon Triumph 410Weber Spirit E 320
Testergebnis

96%

"Die Premiumklasse"

94%

"Preis-Leistung-Sieger"

92%

"Mit Aromabox"

92%

"Gute Verarbeitung"

90%

"Edles Design"

Bewertung
Art des GrillsGrillwagen, Outdoor GrillGrillwagen, Outdoor GrillGrillwagen, Outdoor GrillGrillwagen, Outdoor GrillGrillwagen, Outdoor Grill
Gewicht77,6 kg38 kg59 kg47 kg45 kg
Leistung22,8 kW15 kW21 kW15,5 kW12,9 kW
Brenner4 Brenner4 Brenner43 Brenner3 Brenner
Grillfläche70 x 45 cm64 x 40 cm67,5 x 45 cm59 x 43 cm60 x 45 cm
Maße64 x 153 x 118 cm135 x 120 x 52 cm155 x 61 x 125 cm128 x 115 x 57 cm160 x 132 x 61 cm
MaterialEdelstahlpulverbeschichteter Stahl, EdelstahlEdelstahlEdelstahl, Gusseisenemaillierter Stahl, Edelstahl
ZündungsartPiezo ZündungPiezo ZündungPiezo ZündungJetfire ZündungPiezo Zündung
Preis

ab 995,00 € 999,99 €

inkl. 19% MwSt.

ab 429,00 €

inkl. 19% MwSt.

ab 639,99 €

inkl. 19% MwSt.

720,00 €

inkl. 19% MwSt.

ab 679,99 € 899,00 €

inkl. 19% MwSt.
DetailsZum ShopDetailsZum ShopDetailsKaufenDetailsZum ShopDetailsKaufen

Alle Angaben zu Preis, Funktionen und Lieferumfang der vorgestellten Produkte sind ohne Gewähr. Es gelten die Angaben, welche direkt vom Anbieter bereitgestellt werden.

Die wichtigsten Kriterien

Ein erster wichtiger Aspekt für den Kauf eines Gasgrills ist zunächst die Leistung, die von den meisten Herstellern in Kilowatt angegeben wird. Für gewöhnlich heißt eine höhere Anzahl an Watt auch, dass sich der Grill schneller aufheizt, allerdings hängt dies auch von der Konstruktion des jeweiligen Modells ab.

Ebenfalls sollte man sich die Frage stellen, wie groß der Grill sein soll. Für einen Single- oder Zwei-Personen-Haushalt genügt es in der Regel, einen kompakten Grill zu kaufen. Bei einer größeren Familie oder jemandem, der öfter Grillpartys veranstaltet, sollte dagegen ein Modell mit großem Rost gewählt werden. Auch die Form spielt bei der Auswahl eine Rolle. Wenngleich es hier primär auf den eigenen Geschmack ankommt, entscheiden sich viele Menschen für einen praktischen Grillwagen, der über mehrere Ablageflächen verfügt und somit viel Flexibilität bietet. Solche Geräte können nicht nur grillen, sondern auch backen, schmoren, braten und rösten. Es kommt also immer darauf an, welche Ansprüche man an einen Gasgrill Kauf stellt.

Nicht unwichtig ist zudem das Material: Für gewöhnlich sind Gasgrills aus Edelstahl oder Stahl gefertigt – beide Materialien sind robust und hitzebeständig. Um Korrosion zu vermeiden, empfiehlt sich rostfreier Edelstahl, der außerdem mit einer edlen Optik überzeugt. Eine andere Möglichkeit sind Grills mit Pulverbeschichtung – deren Lebenszeit ist zwar etwas geringer, dafür sind sie allerdings günstiger in der Anschaffung. Der Grillrost sollte im besten Fall aus emailliertem Edelstahl bestehen – ein Material, das sich leicht reinigen und lange haltbar ist.

Wichtige Ausstattungsmerkmale

Es ist von Vorteil, wenn das Gewicht eines Gasgrills nicht allzu hoch ist. Die leichtesten Modelle wiegen weniger als 3 kg, allerdings sind schnell auch 50 kg und mehr drin – je nachdem, ob es sich um einen kompakten Tischgrill, um einen Standgrill oder um einen Grillwagen handelt. Weil zahlreiche Gasgrills über Räder verfügen, ist das Gewicht allerdings bei diesen Modellen nicht so wichtig – sie lassen sich schließlich ganz leicht von einem Ort zum nächsten schieben.

Was macht einen guten Gasgrill aus?

Wie viele Brenner in einem Gasgrill verbaut sind, hängt von der jeweiligen Art ab. Gasgrills werden vorwiegend zum Garen genutzt – dann befinden sich die Flammen entweder an der Seite oder im unteren Teil des Grills. Zudem ist es durch weitere, sich seitlich befindende Gasflammen möglich, unterschiedliche Temperaturzonen zu schaffen. So kann das Grillgut beispielsweise an der Seite, wo es nicht so heiß ist, in Ruhe garen, während es in der Mitte direkt geröstet wird.

Bei vielen Gasgrills gibt es mittlerweile spezielle Features und Extras, die natürlich immer willkommen, aber kein Muss sind. Allerdings sind einige davon trotzdem sehr nützlich, wie beispielsweise eine Abdeckhaube für den Garten. Gerade dann, wenn der Grill sich durchgehend draußen befindet, sollte er so vor der Witterung geschützt werden. Auch ein Grillthermometer ist für viele Grillfans praktisch, um stets die Temperatur von Steaks und anderen Fleischstücken prüfen zu können.

Tipps für einen sicheren Umgang

Um bei der Arbeit mit einem Gasgrill kein Sicherheitsrisiko einzugehen und um eine korrekte Funktionalität zu gewährleisten, ist zunächst der korrekte Aufbau gemäß der beiliegenden Anleitung wichtig. Weiterhin muss ein Gasgrill einen festen Stand haben: Er sollte sich auf einem ebenen und festen Boden befinden. In keinem Fall darf der Gasschlauch geknickt werden – zur Sicherheit sollte dieser zudem nach maximal drei Jahren erneuert werden. Gasgrills sind nicht für den Innenraum gedacht – sie dürfen ausschließlich im Freien – wie im Garten oder auf der Terrasse – betrieben werden.

Da ein Gasgrill wie jeder andere Grill Hitze entwickelt, muss zudem dafür gesorgt werden, dass sich keine brennbaren Materialien in direkter Nähe zu ihm befinden. Geachtet werden muss außerdem darauf, dass weder Kinder noch Haustiere Zugang zur Hitzequelle haben. Ebenso sollte man selbst beim Umgang mit dem Grill vorsichtig sein, da der direkte Kontakt mit einer Gasflamme äußerst schmerzhaft ist. Tipp: Nutzen Sie hitzebeständige Grillhandschuhe, um die Verbrennungsgefahr zu reduzieren.

Die Kosten

Natürlich gibt es auf dem Markt zahlreiche hochwertige Gasgrills, wie zum Beispiel die Marke Weber. Es muss allerdings nicht unbedingt ein Markengerät sein, wenngleich man damit sicherlich kein Risiko bezüglich der Qualität eingeht. Haben andere Grills gute Käuferrezensionen, spricht dies für den Erwerb, sowie der Tepro Gasgrill Test.

Grundsätzlich kann man sich aber relativ gut am Preis orientieren: Kompakte Lavastein-Gasgrills mit einer Leistung von rund 5 bis 6 Watt sind ab etwa 130 Euro erhältlich. Diese Geräte verfügen über einen Brenner. Modelle mit zwei Brennern kosten dagegen bereits etwa 400 Euro, Geräte mit drei Brennern sogar bis zu 1.000 Euro.

Somit zeigt sich, dass die Anschaffungskosten beim Gasgrill kaufen zwar höher sind als bei einem Holzkohlegrill, allerdings kann man dafür sicher sein, dass die Betriebskosten nicht allzu hoch sind. Eine Gasflasche mit 5 kg Gas ist für etwa 10 Euro im Handel erhältlich – pro Stunde fällt pro Kilowatt Leistung etwa ein Verbrauch von 75 Gramm Gas an. Tipp: Sehen Sie sich den Napoleon Gasgrill Test an.

Tipps zur Reinigung

Eine regelmäßige Reinigung des Grills verlängert die Lebensdauer und sorgt dafür, dass er seine gepflegte Optik behält. So sollte nach dem Ende des Grillvorgangs die höchste Stufe für rund 10 Minuten eingestellt werden, um den Rost freizubrennen. Auf diese Weise verkohlen jegliche Speisereste. Dunkle Reste lassen sich dann ganz einfach mit einer Bürste und warmem Wasser abwischen. Übrigens: Es ist ganz normal, dass der Rost mit der Zeit an Glanz verliert – dies lässt sich selbst bei bester Pflege nicht vermeiden. Das regelmäßige Abwischen und gründliche Reinigen in der Spüle ist dennoch wichtig, damit sich Ablagerungen irgendwann gar nicht mehr ablösen lassen.

Empfehlenswerte Modelle

Tepro Manhattan

ab 639,99 €

inkl. 19% MwSt.
Landmann Triton 2

ab 279,00 € 429,00 €

inkl. 19% MwSt.
Enders Urban Pro

ab 185,80 € 249,00 €

inkl. 19% MwSt.
Tepro Abington

ab 149,95 €

inkl. 19% MwSt.
Weber Q 3000

ab 399,99 € 549,00 €

inkl. 19% MwSt.
    Weber Q 1200

    ab 319,99 € 349,00 €

    inkl. 19% MwSt.